Vorträge, Seminare, Lesungen, Wanderungen und Führungen

 

Veranstaltungen Dr. Zschocke – Stand: Frühjahr 2018 (PDF)

 

Vortragsreihe in Arosa / Schweiz

  • Dienstag, 6. März 2018: „Die Aufgabe der Bakterien für die Gesundheit des Menschen“
  • Mittwoch, 7. März 2018: „Effektive Mikroorganismen: Was sie sind und wozu sie dienen“
  • Donnerstag, 8. März 2018: „Krankheiten heilen mit Hilfe von Effektiven Mikroorganismen“

jeweils 18:15 – 19:30 Uhr im Kulm-Hotel, 7050 Arosa.

Eine schöne Gelegenheit, um in der erholsamen Bündener Bergwelt ein paar Tage gut umsorgt auszuspannen oder Ski zulaufen, und abends zu erfahren, wie man mit Bakterien heilt.
Info: Arosa Kulm-Hotel, Telefon +41 (0) 81 3788888, www.arosakulm.ch, 2018-Vortraege-Arosa.pdf

 

Tagesseminar: Bakterielle Gesundheit des Mundraums und Möglichkeiten der Mikrobiomkorrektur

Effektive Mikoorganismen (EM) im praktischem Einsatz

Samstag, den 18. März 2018 9:00 – 16:00 Uhr, 53332 Rheinbach 

Die Gemeinschaft aller Bakterien im Mundraum, sein sogenanntes Mundmikrobiom, wird inzwischen als funktionelles Organ betrachtet. Es erfüllt wichtige Aufgaben nicht nur für Zähne, Zahnfleisch und Schleimhäute, sondern auch für alle weiteren Verdauungsorgane und die Atemwege. Das Mikrobiom reguliert Entzündungsprozesse.
Dies revolutioniert das Bild von Mensch und Mikrobe in der Medizin grundlegend. mehr…

Ort: Waldhotel Rheinbach, Ölmühlenweg 98, 53359 Rheinbach
Anmeldungen bei: RRzF Tilman Fritz, , www.rrzf.de

 

ausgebucht

Tagesseminar: Natürlich heilen mit Bakterien in Boden – Pflanze – Tier – Mensch

Bakterien als Ursprung und für die Heilung alles Lebendigen

Samstag, den 24. März 2018 9:30 – 18:00 Uhr, 50169 Kerpen 

Es gibt auf der Erde kein Leben ohne Bakterien, aber für die Gesundheit kommt es ganz darauf an, welche es sind. Ihr Mangel oder ein Ungleichgewicht führen zu Störungen. Bringt man sie wieder ins Lot, stellt sich Gesundheit wieder ein. Dies gilt universell. Einzeller und Körper- oder Pflanzenzellen kommunizieren ständig mit- und untereinander. Erst dadurch wird Stoffwechsel möglich. Kennt man die Wege, auf denen sie kooperieren, kann man mit bakterieller Hilfe auf erstaunliche Weise Heilung bewirken. Wie man dies praktisch umsetzen kann, wird im Seminar anhand der Effektiven Mikroorganismen für Boden, Pflanzen, Tier und Mensch erklärt.

Ort: Kloster Horrem, Bildungshaus der Salvatorianerinnen, Höhenweg 51, Kerpen-Horrem
Anmeldungen bei: Gaby Krain, Asternweg 22, 59229 Ahlen-Dolberg
www.frei-und-vital.de

mehr…

 

Sagenhafte Kakushöhle

Sonntag den 15. April 2018 15 Uhr, 53894 Dreimühlen

Öffentliche Führung zu Entstehung, Geschichte und Sagenwelt der Höhle.
Die Kakushöhle, bei Dreimühlen gelegen, ist ein stimmungsvoller Ort in malerischer Landschaft, Fundstätte der ältesten menschlichen Siedlungsspuren der Nordeifel und das älteste Naturschutzgebiet der Region. Sie war zu allen Zeiten von Tieren und Menschen als Unterschlupf und Behausung genutzt, und fasziniert noch immer ihre Besucher. Heute ist sie ein bedeutendes Quartier für die vom Aussterben bedrohten Fledermäuse.

Dauer: ca. 1 ¼ Stunden
Treffpunkt: am Café zur Kakushöhle (an der B 477 zwischen Mechernich-Eiserfey und Weyer)
Beitrag: 3,50 € pro Person
Anmeldung: nicht erforderlich

 

Bücher Signierstunde

Sonntag, 6. Mai 2018 11-12 Uhr, 50374 Erftstadt-Friesheim

am EM-Stand von Marie-Therese Esser auf dem „Tag der Offenen Tür“ (10-16 Uhr) im Umwelt- und Naturparkzentrum Friesheimer Busch.
Bücher können mitgebracht oder dort erworben werden.

FlyerTag-der-offenen-Tür_2018-Friesheimer-Busch.pdf
Ort: Friesheimer Busch 1, www.umweltzentrum-erftstadt.de

 

Mai bei den Matronen

Sonntag, 6. Mai 2018 14 Uhr, 53947 Nettersheim

Wanderung rund um die Kultur- und Naturgeschichte der Matronenverehrung mit Besuch der archäologischen Sammlung des Naturzentrums Nettersheim.
Nach einer Einführung in der archäologischen Ausstellung zu Hintergründen der Matronenverehrung in keltischer und römischer Zeit spazieren wir zum Matronentempel Görresburg. Unterwegs betrachten wir den geschichtlichen Werdegang und das Urbild der Mutter, wie es noch immer in der Natur erfahren werden kann und folgen den Spuren der dreifachen Göttin bis ins heutige Christentum. Dabei treffen wir auf ein modernes Matronenkunstwerk und entdecken immer wieder spannende Bezüge zwischen der alten Kultur und den Fragen des modernen Lebens. Auf dem rekonstruierten Tempelplatz mit Matronenweihesteinen lässt sich die gegenwärtige Qualität eines heiligen Ortes erleben. Picknick und Aufenthalt dort sind möglich.

Treffpunkt: Naturzentrum, Urftstraße 2, 53947 Nettersheim
Dauer: circa 3 Stunden
Beitrag: 12,- €
Anmeldung: , Telefon 02486-1246

 

Online-Kongreß

5., 8. und 11. Mai 2018 

Interview-Film in drei Teilen zur Bedeutung der Bakterien für die Erde und alles Lebendige, mikrobielle Kommunikation, Entstehung von und Umgang mit resistenten Bakterien, gesunde Hygiene, Mikrobiom und seine Bedeutung, Effektive Mikroorganismen und ihre Anwendung in Boden, Pflanzen, Tier und Mensch, den Kreislauf des Lebendigen,
Schnecken im Garten, Ernährung, die Aufgabe des Helicobacter pylori und Einiges mehr.

Weitere Informationen und Zugang erhält man über promo.healing.212731.digistore24.com

 

Mai bei den Matronen

Dienstag, 29. Mai 2018 14 Uhr, 53947 Nettersheim

Wanderung rund um die Kultur- und Naturgeschichte der Matronenverehrung mit Besuch der archäologischen Sammlung des Naturzentrums Nettersheim.
Nach einer Einführung in der archäologischen Ausstellung zu Hintergründen der Matronenverehrung in keltischer und römischer Zeit spazieren wir zum Matronentempel Görresburg. Unterwegs betrachten wir den geschichtlichen Werdegang und das Urbild der Mutter, wie es noch immer in der Natur erfahren werden kann und folgen den Spuren der dreifachen Göttin bis ins heutige Christentum. Dabei treffen wir auf ein modernes Matronenkunstwerk und entdecken immer wieder spannende Bezüge zwischen der alten Kultur und den Fragen des modernen Lebens. Auf dem rekonstruierten Tempelplatz mit Matronenweihesteinen lässt sich die gegenwärtige Qualität eines heiligen Ortes erleben. Picknick und Aufenthalt dort sind möglich.

Leitung: Dr. Anne Katharina Zschocke
Treffpunkt: Naturzentrum, Urftstr. 2, 53947 Nettersheim
Dauer: circa 3 Stunden
Beitrag: abhängig von der Zahl der Teilnehmenden
Anmeldung: per E-Mail an Renate Kerbst:

 

Heilkundiges Wochenende

in 17258 Feldberg / Mecklenburg (in der Feldberger Seenlandschaft)

Freitag, 6. Juli 2018 19:30 Uhr
Vortrag: „Arm in Arm mit Deinem Darm. Darmbakterien als Schlüssel zur Gesundheit.“

Samstag, 7. Juli 2018 9:15 bis 17:30 Uhr
Tagesseminar: „Natürlich heilen mit Bakterien in Boden, Pflanze, Tier und Mensch.“
Samstagabend: Beisammensein

Sonntag, 8. Juli 2018 circa 10 bis 13 Uhr
Natur- und menschenkundliche Wanderung: „Wasserformen und Menschenbild“

Tagungsbeitrag: 245,- € (inclusive Pausengetränke, Mittagsimbiß und Abendessen (ohne Getränke) am Samstag).
Seminarhaus: Bergstraße 5 17258 Feldberger Seenlandschaft (Mecklenburg)
Im Haus gibt es einfache 2 und 3-Bett-Zimmer mit Gemeinschaftsbädern und -küche für 25 € p.P. / Nacht. Vollwertfrühstück 8 € p.P  /d.
Es gibt ein lustiges Filmchen zum Seminarhaus: www.feldberg-tagungshaus.de
Weitere Unterkünfte über: Touristinformation Tel. 039831-2700

Anmeldung: Ihre Anmeldung und Platzreservierung erfolgt durch Einzahlung des Tagungsbeitrages an den Veranstalter auf das
Konto IBAN DE34 1505 1732 0100 0133 17 (Stefan Zinck). Sie erhalten dann eine Bestätigung.
Dr. Stefan Zinck, ,  Telefon 0171-3010755.
Der Vortrag am Freitagabend kann auch einzeln besucht werden. Beitrag: 12 €. Es wird Kartenvorverkauf empfohlen.

 

Beratung und Begegnung: am EM-Infostand

Sonntag, 9. September 2018, 53909 Zülpich-Oberelvenich

Von 11-12 Uhr und 15-16 Uhr finden Sie mich am EM-Infostand von Marie-Therese Esser auf dem Hoffest von Haus Bollheim (11-18 Uhr)
Info und Anfahrtbollheim.de

 

Seminar Heilen mit Bakterien (mit natur- und menschenkundlicher Wasserwanderung)

21.-23. September 2018 in 3232 Ins im Berner Seenland /Schweiz

Bakterien als Ursprung und für die Heilung alles Lebendigen. Es gibt auf der Erde kein Leben ohne Bakterien, aber für die Gesundheit kommt es ganz
darauf an, welche es sind. Ihr Mangel oder ein Ungleichgewicht führen zu Störungen. Bringt man sie wieder ins Lot, stellt sich Gesundheit wieder ein. Dies gilt universell. Einzeller und Körper- oder Pflanzenzellen kommunizieren ständig mit- und untereinander.
Erst dadurch wird Stoffwechsel möglich. Kennt man die Wege, auf denen sie kooperieren, kann man mit bakterieller Hilfe auf erstaunliche Weise Heilung bewirken. Wie man dies praktisch umsetzen kann, wird im Seminar anhand der Effektiven Mikroorganismen für Boden, Pflanzen, Tier und Mensch erklärt.
Der Mensch ist ein Wasserwesen. In uns strömt, schwimmt und fließt es. Zellgesundheit ist von beständigem Fluß abhängig und Blockaden lassen uns erkranken.
Wie spiegelt sich dies in unserem Menschenbild? Was hat das mit den Bakterien zu tun?
In Medizin und Ernährungskunde wird der Mensch häufig wie ein Subjekt betrachtet, das aus Teilen zusammengesetzt ist. Welchen Einfluß hat dieses Menschenbild auf unsere Beziehung zum Wassser?
Auf einer geruhsamen Wanderung zu Wasserorten in der Umgebung betrachten wir Fließformen, Wellen und Strömungsphänomene. Die Wirkung der Wasserbewegungen und ihre Bedeutung für die Gesundheit werden anschaulich.

Beginn Freitagabend, Tagesseminar am Samstag, Wasserwanderung am Sonntag.
Voranmeldung: Lisa Engelberger und Gabriel Pfändler, 

 

< zurück zu www.natuerlich-heilen-mit-Bakterien.de